öffnung

menu
Schließen
Schrift    Laut    Signalton    Suchen

 

Startseite
Aktuell
Internat. Tag der Älteren
Dokumente BAG LSV
Dokumente Länder

Über uns
Vorstand
Satzung
Mitglieder

Links
Kontakt
Datenschutz
Impressum
 
U
n
t
e
r
m
e
n
ü
Schließen Über Uns Ansatz
Ziele
Aufbau
Aufgaben
Handlungsfelder
Geschichte
Aktuell: Corona: Anamnesebogen

 

 

Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesseniorenvertretungen e.V.

 

 

 

Ansatz

Zur positiven Gestaltung des demografischen Wandels ist das Engagement der Bürgerinnen und Bürger unverzichtbar.


Viele Seniorinnen und Senioren sind bereit, ihre Kompetenzen und Erfahrungen für das Gemeinwohl einzusetzen.
Sie wollen aktiv an der Gestaltung von Gesellschaft und Politik mitwirken.


Die Teilhabe älterer Menschen stärken und sichern: Die Landesseniorenvertretungen ermöglichen und sichern vor diesem Hintergrund die Teilhabe älterer Menschen und stellen daher eine wichtige Form des bürgerschaftlichen Engagements dar.

 

 

 

Ziele

Das primäre Ziel der BAG LSV ist es, die Interessenvertretung älterer Menschen als Partner staatlicher Institutionen, politischer Parteien und der Öffentlichkeit wahrzunehmen.


Damit bietet sie Chancen und Möglichkeiten zur Verwirklichung der Teilhabe (Partizipation) älterer Menschen am politischen Geschehen auch außerhalb der Parteien.


Teilhabe älterer Menschen:

➡️ Teilhabe von Älteren will Mitwirkung an und Mitgestaltung der gesellschaftlichen Bedingungen.
➡️ Teilhabe von Älteren will den Einfluss älterer Menschen auf politische Entscheidungen, die ihre Lebenssituation betreffen, geltend machen, stärken und sichern.


Seniorenvertretungen (SV) haben wichtige Funktionen als Partner der Politik:

➡️ Bündelungsfunktion, d.h. SV bündeln Interessen und Forderungen älterer Menschen auf kommunaler Ebene,
➡️ Mittlerfunktion, d.h. SV vermitteln Interessen und Forderungen älterer Menschen an Politik und Verwaltung und Öffentlichkeit,
➡️ Beobachterfunktion, d.h. SV beobachten ob und wie sich die Einhaltung der Rechte und Würde älterer Menschen gestalten,
➡️ Beraterfunktion, d.h. SV beraten Politik und Verwaltung aus der Perspektive der Lebenswelt älterer Menschen.

 

 

 

Aufbau

Von kommunaler Ebene bis zur Bundesebene:

Die BAG LSV ist in ihrer Basis kommunal verankert. Von der kommunalen Ebene werden über die Länderebene bis zur Bundesebene politische Prozesse transportiert und gestaltet.


Gleichzeitig findet ein Rückfluss statt, d.h. von der Bundesebene über die Landesebene, werden politische Prozesse mit Hilfe von Seniorenvertretungen auf die kommunale Ebene transportiert.

 

Auf der kommunalen Ebene:

Auf kommunaler Ebene sind Seniorenvertretungen (SV) selbstorganisiert, freiwillige Einrichtungen, das heißt keine gesetzlich vorgeschriebenen Beteiligungsgremien.


Sie bilden sich durch demokratische Verfahren (Wahl und Delegation) und haben das Ziel, die politische Teilhabe älterer und alter Menschen zu stärken.


Die kommunalen Seniorenvertretungen sind in den Landesseniorenvertretungen zusammengeschlossen und diese wiederum bilden die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesseniorenvertretungen e.V.

 

 

 

Aufgaben

Die zentralen Aufgaben der BAG LSV als politische Interessenvertretung sind folgende:

➡️ Vertretung und Unterstützung der Landesseniorenvertretungen auf Bundesebene,
➡️ Vertretung auf bundespolitischer Ebene (Stellungnahmen zu Gesetzesvorhaben und -Planungen, Gremienmitarbeit etc.),
➡️ Kooperation mit allen relevanten altenpolitischen Akteuren,
➡️ Vermittlung von Informationen an Politik, Verwaltung und altenpolitische Akteure,
➡️ Öffentlichkeitsarbeit für ältere Menschen.

 

 

 

Handlungsfelder

Zu den zentralen Themen gehören:

➡️ Soziales,
➡️ Kultur und Bildung,
➡️ Stadtentwicklung, Wohnen und Umwelt,
➡️ Verkehr und Mobilität,
➡️ Sport, Gesundheit und Pflege,
➡️ Altersversorgung,
➡️ Öffentlichkeitsarbeit,
➡️ Altersdiskriminierung,
➡️ Umsetzung internationalen und EU-Rechts auf nationaler Ebene.

 

 

 

Geschichte

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesseniorenvertretungen e.V. (BAG LSV) wurde im Mai 2004 neu gegründet. Sie versteht sich, bezogen auf die Inhalte der Arbeit, als Nachfolgeorganisation der früheren Bundesseniorenvertretung (BSV). Die BSV bestand von 1986 bis zu ihrer Auflösung im Jahr 2004. Die BAG LSV ist der Dachverband für alle 16 Landesseniorenvertretungen auf der Bundesebene. In den LSV sind die kommunalen Seniorenvertretungen zusammengeschlossen.


Im Jahr 2006 erhielt die BAG LSV den Status eines eingetragenen Vereins.


Seit ihrer Gründung 2004 werden Projektförderungen für Fachtagungen durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gewährt. Hinzu kommen 2007 und 2008 Fördermittel für die Erstellung öffentlichkeitswirksamer Materialien und Instrumente (Flyer, Broschüre und Homepage) im Rahmen des Bundesprogramms „Alter schafft Neues - Aktiv im Alter“.

 

Kontakt    Datenschutz    Impressum